TEAM 4.0 – Neues vom Projekt und den Weiterbildungsmaßnahmen

Wann können die ersten Qualifizierungsmaßnahmen gebucht werden? Was wird angeboten und wo kann man sich informieren?

Antworten auf diese Fragen erhalten Sie bei der ersten Informationsveranstaltung im Rahmen von TEAM 4.0 am Mitte März in der Hochschule Augsburg. Wir möchten Sie einladen, das Spektrum von TEAM 4.0 kennenzulernen und die richtige Weiterbildung für Sie und Ihre Mitarbeiter zu finden – alle Partner stehen Ihnen für Fragen zur Verfügung. Unter den Qualifizierungsangeboten finden Sie von IT-Sicherheit über Datenschutz für Unternehmen, Online-Marketing, App-Services, agiler Produktentwicklung bis zur Digitalen Fabrik zahlreiche Themen, die sich mit den Anforderungen durch Digitalisieurung an Unternehmen und Mitarbeiter befassen und dahingehend weiterbilden.

Die Qualifizierungsangebote des ESF-Projekts TEAM 4.0 stoßen unter den Unternehmen bereits auf reges Interesse und sind die richtige Weiterbildung für Mitarbeiter, die sich Kompetenzen im Bereich der Digitalisierung aneignen möchten und den Austausch mit anderen suchen. Die Angebote sind teilweise auch als Inhouse-Seminare buchbar.

Die Qualifizierungen richten sich an:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von KMU, insbesondere aus den Bereichen Produktion, Forschung & Entwicklung, Marketing, Personal, Management
  • Wissenschaftler im Bereich Wissens- und Technologietransfer
  • Multiplikatoren (Wirtschaftsförderung, Clustermanagement, Vertreter von unternehmensnahen Netzwerken/Vereinen/Verbänden, Unternehmensberater, Steuerberater usw.) in den Bereichen Wissens- und Technologietransfer sowie Arbeit 4.0

Was kann mit TEAM 4.0 erreicht werden?

  • Wir fördern die Branchen- und funktionsübergreifende Vernetzung der Teilnehmer und deren Austausch
  • Ausbildung von Speerspitzen und ‚Inkubatoren‘ für Digitalisierungs-Knowhow in KMU
  • Übergreifende Vermittlung von Wissen um die Entwicklung der künftigen Arbeitswelt und um die Ansprüche an Fachkräfte und von Fachkräften unter den Vorzeichen von Arbeit 4.0
  • Vernetzung von KMU, Wissenschaft und Forschung sowie Multiplikatoren zu Arbeit 4.0 und Technologietransfer

Warum sollten Sie sich für TEAM 4.0 entscheiden?

  • Durch staatliche Förderung bietet TEAM 4.0 sehr kostengünstige und z. T. kostenfreie Qualifizierungsmöglichkeiten und Spezialwissen von hochkarätigen regionalen Bildungsträgern
  • Bauen Sie ein persönlichen Netzwerk auf: über Grenzen von Branchen und Technologien, über Unternehmen und Wissenschaft hinweg.
  • Lernen Sie Ansprechpartner aus vielen regionalen Forschungseinrichtungen, Hochschule und Universität Augsburg kennen.
  • Bilden Sie „Scouts“ aus, die Expertise für Digitalisierung, Technologietransfer und regionales Knowhow in Ihr Unternehmen bringen
  • Nehmen Sie zusätzlich zu den Qualifizierungsmodulen an zahlreichen kostenlosen TEAM 4.0-Veranstaltungen und Veranstaltungen aller Projektpartner über die gesamte Projektdauer bis Mitte 2020 teil.

Die Teilnahme an den Weiterbildungsangeboten im Projekt TEAM 4.0 ist vom ESF in Bayern und aus Landesmitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert, um die Entwicklung hin zu einer Arbeitswelt 4.0 zu unterstützen. Daher können die Module, je nach Baustein zwischen 20 und 70 Unterrichtseinheiten, gegen niedrige Unkostenbeiträge von i.d.R. 10 EUR pro Unterrichtsstunde der entsendenden Unternehmen angeboten werden. Die konkrete Angebote und deren Kosten werden sukzessive auf der Projektwebsite www.TEAM-40.de veröffentlicht. Viele Netzwerk-Veranstaltungen und sonstige öffentliche Informationsveranstaltungen zum Thema Arbeit 4.0, sind kostenfrei.

Logoleiste

 

Von | 2018-04-17T09:55:58+00:00 2. Februar 2018|A³-News, Fachkräfte, Innovation und Technologietransfer, TEAM 4.0|