5. A3 Immobilienkongress Wirtschaftsraum Augsburg: Städte im Wandel

Welches Wachstumspotenzial hat der Wirtschaftsraum Augsburg A3? Was braucht die Region? Wie wird ihre Zukunft gestaltet? Diesen Fragen stellen sich die Teilnehmer des 5. A3 Immobilienkongresses Wirtschaftsraum Augsburg am 3. Mai 2018 im Steigenberger Hotel Drei Mohren. Denn der Wirtschaftsraum Augsburg A3 wächst. Immer mehr Unternehmen siedeln sich an, neue Arbeitsplätze entstehen. Mit diesen positiven Veränderungen gehen auch Probleme einher, für die Lösungen gefunden werden müssen. Was die räumliche Entwicklung angeht, ist klar: Nahverdichtungs- und Siedlungserweiterungs-Flächen sind nur noch begrenzt verfügbar. Dem begegnet Augsburg mit flächenübergreifenden Strategie und Zukunftsleitlinien.

Baukultur ins öffentliche Bewusstsein rücken

Klimawandel, Digitalisierung, Mobilität: Die Herausforderungen, denen sich Städte heute stellen müssen, sind vielfältig. Gleichzeitig erlebt die Bau-Branche einen Boom. Trotz der starken Konjunktur ist das Ziel, Gewerbeflächen und Wohnquartiere in allen Augsburger Stadtteilen nachhaltig zu entwickeln. Das gilt auch für das neue Quartier Haunstetten Süd West, das in den kommenden Jahren entstehen soll. In Augsburg setzt man auf eine hochwertige Baukultur, um den sozialen und wirtschaftlichen Ansprüchen gerecht zu werden. „Dies kann nur in Form einer hochwertigen Planung und Gestaltung erfolgen, die die Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger maßgeblich verbessert. Als Verwaltung sehen wir uns in besonderem Maße verpflichtet, die Baukultur stärker in das öffentliche Bewusstsein zu rücken. Der A³ Immobilienkongress bietet hierfür eine ideale Plattform“, erklärt Gerd Merkle, Baureferent der Stadt Augsburg.

Augsburg als Stadt mit Zukunft

„Die globale Zukunft wird sich in Städten abspielen. Die Städte werden sich jedoch verändern müssen, um einer wachsenden Erdbevölkerung einen nachhaltigen Lebensraum zu bieten“, ist auch Prof. em. Dr. Franz Pesch, Geschäftsführender Gesellschafter, pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, überzeugt. Aus seiner Sicht bietet Augsburg hier günstige Voraussetzungen. Dazu tragen aus seiner Sicht Hochschulen und Forschungsinstitute, innovative Unternehmen und eine hoheerwei Lebensqualität bei. Auch umweltfreundliche Mobilitätskonzepte wie die Mobilitätsdrehscheibe, das Kreativquartier Gaswerk, der Augsburg Innovationspark und innerstädtischen Wohnprojekte gehören dazu. „An diesen Beispielen wird sichtbar: Im Zusammenspiel von Wirtschaft und Ökologie, Architektur und Standortentwicklung entsteht zukunftsfähiges urbanes Leben“, sagt Prof. Dr. Pesch weiter. Dies lockt auch Investoren an. „Mobilität und urbane Strukturen sind mehr denn je zentrale Faktoren unserer Immobilieninvestments“, sagt auch Jürgen Werner, Vorstand der Catella Real Estate AG. „Um Städte lebendiger zu halten, werden Quartierskonzepte eine Renaissance erleben.“

Wandel über alle Branchen hinweg

Ob Investor, Stadtplaner oder Architekt: Wie mit diesen Herausforderungen umgegangen werden kann, ist eines der Themen des 5. A3 Immobilienkongresses Wirtschaftsraum Augsburg. „Langfristig denken, kurzfristig schnell entscheiden“, ist ein Tipp von Dipl.-Kfm. Andreas Lesser von TONI IMMOBILIEN Dr. Krafft KG. Das Familienunternehmen ist seit Jahrzehnten auf den dynamischen Immobilienmärkten München und Augsburg tätig und legt großen Wert auf nachhaltige Entwicklung. Indes ist der Wandel im Bau- und Immobilienbereich über die Branchen hinweg spürbar. Wie sich dies auswirkt, wird ebenfalls auf dem A³ Immobilienkongress diskutiert. „Die rechtlichen Rahmenbedingungen des Immobilienmarktes erfahren in den letzten Jahren einschneidende Veränderungen, die auch Juristen vor neue Herausforderungen stellen“, sagt Dr. Günter Bauer, Partner der Kanzlei SCHEIDLE & PARTNER Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater mbB. „Wir sind traditionell mit vielen ‚Immobilien-Praktikern‘ der Region verbunden und freuen uns auf den Gedankenaustausch mit ihnen im Rahmen des A3-Immobilienkongresses.“

Alle Infos zum 5. A3 Immobilienkongresses Wirtschaftsraum Augsburg finden Sie hier.

Von | 2018-04-16T10:34:16+00:00 10. April 2018|A³-News, Immobilien, Regio-Blog, Veranstaltungen|