Breitbandausbau in Gewerbegebieten

Gepostet von In der Kategorie A³-News, Immobilien | bisher noch keine Kommentare

Breitbandausbau in Gewerbegebieten

Der regionale Telekommunikationsanbieter M-net und die Stadtwerke Augsburg (swa) sind dabei, vier weitere Gewerbegebiete in Augsburg mit Glasfaseranschlüssen zu erschließen. Damit stehen fast 1.500 Gewerbebetrieben in den Gewerbegebieten Lechhausen, Eichleitnerstraße, Kobelweg und Augsburg Ost leistungsfähige Breitband-Internetanschlüsse zur Verfügung. Dies stärkt weiter den Wirtschaftsstandort Augsburg.

Die Digitalisierung benötigt sichere, stabile und immer leistungsfähigere Netze, um den wachsenden Datenverkehr zu bewältigen. Dies betrifft insbesondere Unternehmen.

Wir wissen aus Umfragen und vielen Gesprächen, dass für Unternehmen heute ein Breitbandanschluss mindestens so wichtig ist wie die Verkehrsanbindung, so IHK-Hauptgeschäftsführer Peter Saalfrank. Da absehbar ist, dass der Bedarf auch in den nächsten Jahren mit neuen Anwendungen und Produktionsformen weiter unvermindert wachsen wird, ist Glasfaser eine zukunftsfähige Lösung, die wir sehr begrüßen.

In den genannten Gewerbegebieten stehen den Firmen künftig Anschlüsse mit Bandbreiten bis zu 50 Mbit/s sowie Telefonanschlüsse mit moderner VoIP-Technik oder alternativ mit ISDN zur Verfügung. „Natürlich haben wir standardisierte Produkte, schneidern für unsere Kunden aber auch ganz individuelle ITK-Lösungen. Per IP-VPN können wir zum Beispiel mehrere Unternehmensstandorte sicher miteinander vernetzen. Außerdem betreibt M-net zertifizierte Rechenzentren, wo wir nicht nur unseren eigenen Datenverkehr abwickeln, sondern auch eine erstklassige und sichere Infrastruktur für die Server unserer Kunden anbieten“, erklärt M-net Vertriebsleiter Christian Smetana.

Die Erschließung der Gewerbegebiete für bis zu drei Millionen Euro wird durch M-net und die swa ohne staatliche Fördermittel finanziert. Der Startschuss für die Bauarbeiten fiel im Herbst 2016. Die Beeinträchtigungen für die anliegenden Unternehmen beim Ausbau sind laut swa minimal. „In der Regel benötigt der Bautrupp pro Straße nur wenige Tage für das Verlegen der Kabel“, so Alfred Müllner, Geschäftsführer der Stadtwerke Augsburg.

Für die Gewerbegebiete und den Standort Augsburg bedeutet der Ausbau eine deutliche strukturelle Aufwertung. “Das Internet ist das Tor zur Welt. Es ist für Unternehmen heute gerade im Hinblick auf die vierte Stufe der industriellen Revolution unverzichtbar”, sagt auch Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl. Umso mehr freut er sich über den baldigen Glasfaserausbau in den Gewerbegebieten Augsburg Ost, Lechhausen, Eichleitnerstraße und Kobelweg. “Nur die Kommune, die eine gute Infrastruktur hat, kann sich erfolgreich um die Ansiedlung neuer Unternehmen bemühen“, betont Gribl.

Glasfaserausbaugebiete in Augsburg Quelle: M-net Telekommunikations GmbH

Glasfaserausbaugebiete der swa und M-net in Augsburg
Quelle: M-net Telekommunikations GmbH

www.m-net.de/ueber-m-net/presse/ (22.09.2016)
http://wirtschaft.augsburg.de (26.09.2016)

Kommentar verfassen

Felder mit einem * sind Pflichtfelder. Ihre Kommentare werden nach einer Prüfung durch unsere Redaktion freigegeben.