Mehr Logistik auf dem Lechfeld

Gepostet von In der Kategorie A³-News, Immobilien, Nachhaltiges Wirtschaften | bisher noch keine Kommentare

Mehr Logistik auf dem Lechfeld

Hermes baut auf dem Lechfeld

An diesem Standort haben sich bereits Lidl, Amazon, DHL, sowie in Kleinaitingen ein Logistikzentrum für BMW niedergelassen. In unmittelbarer Nachbarschaft zu Amazon und DHL hat im Frühjahr 2017 die ECE mit dem Bau eines weiteren modernen Logistikzentrums für den Logistikdienstleister Hermes Germany GmbH begonnen. Es ist das vierte von insgesamt neun Logistik-Centern, das die ECE für Hermes Germany im Rahmen eines Großprojekts bis 2019 realisiert. An den Standorten Bad Rappenau bei Heilbronn, Ketzin bei Berlin und Mainz sind bereits weitere Logistikzentren im Bau. Die noch folgenden Projekte an den Standorten in Köln, Hamburg, Dresden, Halle/Leipzig und im Raum Münster-Osnabrück starten sukzessive. Insgesamt investieren ECE und Hermes rund 600 Mio. Euro. Die ECE verantwortet dabei die komplette Abwicklung der Projekte von der Suche und dem Ankauf der Grundstücke über die Planung und schlüsselfertige Erstellung bis hin zur Platzierung der Objekte am Investorenmarkt.

In Graben bei Augsburg entsteht die eine etwa 9.000 m² große Logistikhalle mit angeschlossenem Büro-, Technik- und Sozialgebäude mit rund 2.500 m². Kernstück des neuen Logistik-Centers ist eine Hochleistungssortieranlage, die täglich mehr als 100.000 Sendungen verarbeiten kann. Die Sendungen werden dafür über die insgesamt 115 Hallentore angeliefert und abtransportiert. Die Fertigstellung des Logistikzentrums in Graben ist für Januar 2018 geplant, die Inbetriebnahme folgt dann im März 2018. Für die Hermes Germany liegt der Standort, an dem insgesamt rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen werden günstig unmittelbar an der Bundesstraße 17. Auch die Nähe zu den Autobahnen A8 und A96 machen die Ansiedlung in Graben attraktiv. Insgesamt werden dort rund 40 Mio. Euro investiert.

Auch hier realisieren wir wieder eine Logistik-Immobilie, die nicht nur höchst wirtschaftlich, funktional und flexibel, sondern auch besonders nachhaltig geplant ist,

so Dr. Andreas Mattner, ECE-Geschäftsführer für den Bereich Office, Traffic, Industries beim Spatenstich. Wie alle anderen Standorte ist auch für das Logistik-Center in Graben eine DGNB-Zertifizierung in Gold angestrebt. Grundlage hierfür sind modernste Heiztechnik, ein hoher Isolierungsstandard sowie ein intelligentes LED-basiertes Beleuchtungskonzept, das den Energieverbrauch gegenüber einer konventionellen Beleuchtung voraussichtlich um rund 50 bis 60 Prozent senkt. Hinzu kommt ein effizientes Hallentor-Management, das Leerfahrten vermeidet und die Öffnungszeiten der Tore auf ein Minimum reduziert, dadurch werden Wärmeverluste verringert und Energie eingespart.

Visualisierung des neuen Hermes Logistik-Centers bei Augsburg (Bild: ECE)

Visualisierung des neuen Hermes Logistik-Centers bei Augsburg (Bild: ECE)

Kommentar verfassen

Felder mit einem * sind Pflichtfelder. Ihre Kommentare werden nach einer Prüfung durch unsere Redaktion freigegeben.