Initiative „Mit ElternKOMPETENZ gewinnen“ – noch Plätze verfügbar

Gepostet von In der Kategorie Fachkräfte, Regio-Blog | bisher noch keine Kommentare

Die Initiative „Mit ElternKOMPETENZ gewinnen. Fachkräfte sichern. Chancen eröffnen“ des Bayerischen Arbeitsministeriums ist erfolgreich in die zweite Runde gestartet. Zu Beginn dieses Jahres beteiligen sich bereits 15 Unternehmen an der Fortsetzung. Eines der ersten Unternehmen in der zweiten Runde war die imbus AG aus Möhrendorf bei Erlangen. Der spezialisierte Anbieter für die Qualitätssicherung und das Testen von Software setzt seit seiner Gründung im Jahr 1992 auf familienfreundliche Rahmenbedingungen. So bietet das Unternehmen bereits zahlreiche Arbeitszeitmodelle, Homeoffice, Kinderferienbetreuung und seit 2002 sogar eine eigene Kindertagesstätte, um nur einige Angebote zu nennen. „Mit unserer Beteiligung an der Initiative ‚Mit ElternKOMPETENZ gewinnen‘ setzen wir unser Engagement fort“, so Personalvorstand Thomas Roßner.

Wie in zahlreichen Branchen in Bayern ist es auch in der IT-Branche zunehmend schwieriger, geeignete Fachkräfte zu binden und zu finden. Ein Weg, um als Arbeitgeber noch attraktiver zu werden und die Motivation und Zufriedenheit der Beschäftigten zu steigern ist die Etablierung einer familienfreundlichen und lebensphasenorientierten Unternehmenskultur. Die imbus AG nimmt daher an der Initiative teil, um zum einen die bereits vorhandenen unternehmensinternen Maßnahmen beleuchten zu lassen und zum anderen ganz individuell weitere Impulse für die zukünftige Arbeit auszuloten.

Bayerns Arbeitsministerin Emilia Müller weist darauf hin, dass eine familienfreundliche Personalpolitik längst zum Wettbewerbsfaktor geworden sei. „Die Unternehmen sichern sich damit Fachkräfte für die Zukunft. So nutzen sie auch die Potentiale gut ausgebildeter Frauen. Genau an diesem Punkt setzt unser Projekt an. Weil kein Unternehmen wie das andere ist, sucht ElternKOMPETENZ nach individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. Daraus werden Lösungen entwickelt, die speziell zum Betrieb und seinen Beschäftigten passen“, so die Ministerin abschließend.

Die Initiative ist im Jahr 2012 vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration initiiert worden. Seit dem wurden bereits 113 Unternehmen aus ganz Bayern dabei unterstützt, Frauen in den Betrieben besser zu fördern, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern und ihre Personalpolitik noch stärker an den Lebensphasen der Beschäftigten auszurichten. Im Rahmen des Familienpakts Bayern wird die Initiative seit 2015 fortgesetzt und bietet nun weiteren 60 Unternehmen die Möglichkeit, von den Erfahrungen der ersten Runde und dem Knowhow der erfahrenen Coaches zu profitieren.

 

Weitere Informationen zur Initiative finden Sie unter www.kompetenzgewinn.bayern.de.

Kommentar verfassen

Felder mit einem * sind Pflichtfelder. Ihre Kommentare werden nach einer Prüfung durch unsere Redaktion freigegeben.