Verantwortungsvolles Wirtschaften hat viele Facetten. Neben der ökologischen Perspektive rücken für Unternehmen auch immer mehr soziale Aspekte in den Vordergrund. Mitarbeiter haben neue Anforderungen an ihren Arbeitgeber (Stichwort „Generation Y“), und auch der Kunde möchte mehr über die Hintergründe eines Produktes wissen – sei es zur Energiebilanz eines Bauteils oder zu den verwendeten Rohstoffen in der Semmel. Die Herausforderung, umfassend nachhaltig zu handeln, ist groß. Dabei birgt ein clever eingesetztes, ehrliches Nachhaltigkeits-Management auch zahlreiche Chancen: Mitarbeiter- und Kundenbindung, Innovationen und ein positives, gesellschaftliches Image können positive Rückkopplungen sein.

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH möchte nachhaltiges Wirtschaften in der Region vorantreiben und sichtbar machen. Dafür möchten wir wissen, wo Unternehmen stehen, welche Erfolge diese bislang mit Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit und CSR verbuchen konnten, welche Hemmschwellen sie von weiteren Aktivitäten abhalten und welche Instrumente für Unternehmen und deren Arbeit hilfreich wären.

Daher plant die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH derzeit einen  „Unternehmens-Workshop Nachhaltiges Wirtschaften / CSR“. Dieser findet am 27.09.2016 von 13.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr im Technologiezentrum Augsburg statt. Neben einer Arbeit in Kleingruppen mit anderen Unternehmensvertretern aus der Region nach der World-Café-Methode erwartet die Teilnehmer zu Beginn ein Vortrag von Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik. Das Unternehmen hat Nachhaltigkeit als feste Größe verankert.

Der Workshop kann im besten Fall ein Kick-off für mögliche, weitere Austauschtreffen oder auch Projekte zu Themen der Nachhaltigkeit werden. Weitere Informationen finden Interessierte hier: www.regio-augsburg-wirtschaft.de/veranstaltungen/veranstaltungsarchiv/unternehmer-workshop-nachhaltiges-wirtschaften-csr