Steigende Nachfrage nach Büro- und Handelsflächen

Aus der Perspektive eines Immobilieninvestors bietet Augsburg ideale Rahmenbedingungen. Bis zum Jahr 2020 wird eine Einwohnerzahl von 300.000 erwartet. Neuzuzügler sind dabei überdurchschnittlich gut gebildet und relativ jung, meist Single. Viele davon sind Studenten. Über 50 Prozent der Neubürger arbeiten in Vollzeit. Kurz, die Nachfrage nach Wohnungen, nach Büro- und Handelsflächen wird weiter zunehmen.

Ein weiteres Indiz für die Attraktivität Augs­burgs ist die geringe Arbeitslosenquote. Sie liegt mit 5,6 Prozent deutlich unter dem Bundesdurchschnitt in Höhe von 7,9 Prozent. Auch das Wachstum der Einzelhandelsumsätze der letzten 10 Jahre mit rund 6 Prozent kann sich sehen lassen. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ist für 2025 auf 144.000 prognosti­ziert. Mit 3,6 Prozent des Gewerbesteueraufkommens und 4,2 Prozent der Bruttowertschöpfung Bay­erns im Jahr 2014 wird die Wirtschaftskraft der Region A³ belegt. Neben den genannten Lagevortei­len, dem Fachkräftepotenzial, der Bezahlbarkeit und Verfügbarkeit von Grundstücken und Immo­bilien, ist die enge Verbindung von Wissenschaft/ Universität und Produktion an diesem Standort ein Alleinstellungsmerkmal. Die identifizierten Clus­ter Faserverbund, Ressourceneffizienz, Umwelt­technologie und Mechatronik/Automation bieten Chancen im Wettbewerb um Standorte für Indus­trie 4.0 und damit deutliche Wahrnehmungsmög­lichkeiten für Investoren.

Durch seine zentrale Lage in Europa ist die Region A³ zudem sehr gut auf künftige Entwicklungen vorbereitet. Die euro­päische Bahn-Magistrale Paris-Augsburg-Mün­chen-Wien-Budapest ist eine der wichtigsten Achsen in den neu zugeschnittenen Transeuropä­ischen Netzen (TEN) der EU-Kommission mit dem TEN-Korridor „Rhein-Donau“. Diese Magistrale bil­det das Rückgrat für die Technologieachse Süd, an der entlang sich wie in keiner zweiten Region Euro­pas Wirtschafts- und Innovationskraft bündeln. Mit der Lage an der A 8 ist ein weiterer wichtiger Entwicklungskorridor gegeben. Und nicht zuletzt die Nähe zur Landeshauptstadt und die Einbettung innerhalb der Metropolregion München bringen immobilienseitige und wirtschaftliche Synergieef­fekte.

Wanderungs- und Pendlerbewegungen

Auch die Wanderungs- und Pend­lerbewegungen unterstreichen die Bedeutung des Wirtschafts­raums Augsburg. 2014 wurden insgesamt 138.000 Fortzüge aus dem Raum München (Stadt und Landkreis) verzeichnet. Davon zogen ca. 10.000 Personen bzw. 7,2 Prozent in Richtung Augsburg.1 Im Jahr 2006 betrug diese Zahl rd. 7.800 Personen, eine Zunahme von 2.200 Fortzügen. Zwischen Augsburg und München sind starke Arbeitspendelverflechtungen entstanden. Aus der Region A3 pendeln täglich ca. 21.000 Beschäftigte in die Stadt und den Landkreis München. Gegenüber 2006 bedeutet dies eine Zunahme von 22 Prozent. Dass die Region Augsburg ebenfalls ein nachge­fragter Arbeitsort ist, zeigt der Zuwachs der Pendler aus dem Raum München. 2014 pendelten ca. 3.000 Arbeitnehmer aus München nach Augsburg, das sind 32 Prozent mehr als im Jahr 2006. Zusammenfassend können als Hauptgründe für unternehmerische Standortverlagerungen in den Wirtschaftsraum Augsburg insbesondere das im Vergleich zum Raum München noch vorhandene Potenzial geeigneter Gewerbe- und Industrieflä­chen in guter räumlicher Lage in Verbindung mit vergleichsweise deutlich niedrigeren Grundstücks- und Immobilienpreisen genannt werden.

Die steigende Nachfrage nach Wohn-, Büro- oder Handelsimmo­bilien, die sich in geringeren Leerstandsquoten und steigenden Mieten widerspiegelt, hat noch nicht zur einer Erhöhung des Transaktionsvolumens bei Immobilien geführt. Die Wahrnehmung Augsburgs nach außen muss nach der Meinung von Experten noch deut­lich gestärkt werden, um eine höhere Visibi­lität bei internationalen Investoren zu erzeugen und das Transaktionsvolumen nachhaltig zu stei­gern.

Quellen: Auszüge aus den Gastbeiträgen von Dr. Heike Piasecki (bulwiengesa AG) und Dr. Marcus Cieleback (PATRIZIA Immobilien AG) in: Ahochdrei Magazin Immobilien, Ausgabe 03/2016, Seiten 18-19; 20-22

Bild: PATRIZIA Stammhaus in Augsburg (PATRIZIA Immobilien AG)