A³ auf der Expo Real 2016: Themen, Termine, Transaktionen

Der Wirtschaftsraum Augsburg und dessen Immobilienakteure positionierten sich im 11. Jahr erfolgreich auf der Expo Real in München, einer wichtigen internationalen Plattform der Immobilien- und Investmentindustrie.

An drei arbeitsintensiven Tagen führten die 12 Mitaussteller am A³ Gemeinschaftsstand oft über Stunden unentwegt Gespräche. Geschäftsmöglichkeiten wurden ausgelotet, wichtige Kontakte geknüpft und Märkte beobachtet. „Die Standpartnerschaft bei A³ bietet uns als Mitaussteller die ideale Plattform, unser Unternehmen zu repräsentieren und mit bestehenden Kunden sowie mit Neukunden ins Gespräch zu kommen“, so Repräsentanten der Firma Gaukel Immobilienberatung GmbH. Den Auftakt machte Landrat Martin Sailer aus dem Landkreis Augsburg mit seiner Ansprache zur Standeröffnung. Er fasste das Engagement von elf Jahren Messezeit in einigen plakativen Zahlen zusammen. Denn elf Jahre Messebeteiligung bedeuteten hochsummiert 40 unterschiedliche Partner und Mitaussteller, bis zu über 1 Million Euro Investitionen im Messe-Marketing, den Ausschank von 3.000 Cocktails und geschätzte 30 Personenmonate Projektarbeit bei A³. Denn um auf dieser Messe aufzufallen, braucht es Engagement, Geduld, eine solide Partnerschaft zwischen der Immobilienbranche und den Kommunen, eine gute Marketingstrategie und eine gelungene Visualisierung in der Optik des Messestands. „Für die Stadt Augsburg ist es wichtig, auf dieser europaweiten Immobilienmesse vertreten zu sein, um auch in den Fokus von überregional tätigen Investoren zu kommen“ so Michaela Gruber von der Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg.

Attraktive Immobilien- und Gewerbeprojekte aus A³ stellten sich vor

Zusammen mit dem top Standplatz nahe dem Marktplatz München bot der A³ Gemeinschaftsstand eine optimale Basis. Attraktive Immobilienprojekte und Gewerbeobjekte warteten darauf, vom Fachpublikum entdeckt zu werden: das interkommunale Gewerbegebiet „Acht 300“ der Stadt Aichach und der Gemeinde Dasing, das Güterverkehrszentrum Region Augsburg, ein Gemeinschaftsprojekt der Städte Augsburg, Gersthofen und Neusäß, der moderne Sigma Technopark, das Vorhaben Sheridan Tower der Asset Grundbesitz- und Vermögensverwaltung GmbH, die Branchenparks der Stadt Augsburg, ferner Dienstleister oder Projektentwickler wie Geiger, BPR, Gaukel, bis hin zu erfolgreichen Maklern wie Peter Wagner. „An der Exporeal schätzen wir sehr die Möglichkeiten zur Kontaktpflege – nach außen und innen. Zusammen mit dem Service von A³ sind wir so zufrieden, dass wir auch im nächsten Jahr gerne wieder mit einem Counter vertreten sind“, so Frau Wohlgemuth von BPR Dr. Schäpertöns Consult.

Wohl eines der wichtigsten am Stand vertretenen Projekte war erneut der Augsburg Innovationspark. Besucher konnten sich in Gesprächen von den Fortschritten dieses regionalen Leuchtturmprojekts überzeugen. Hier entwickeln die Gebietskörperschaften Stadt und Landkreis Augsburg zusammen mit den Wirtschaftskammern und den Partnern aus Wirtschaft und Forschung ein einzigartiges Zentrum für Ressourceneffizienz und Industrie 4.0, das Unternehmen aus Deutschland und Europa anziehen wird, die ihre Produkte und Prozesse effizient im Hinblick auf Energie, Material und auch den Einsatz von Fachkräften ausgestalten wollen. Mit dem Großprojekt Innovationspark Augsburg zeigt man auf der Expo Real zudem die Leistungsfähigkeit des Wirtschaftsraums Augsburg zur Bewältigung großer Schlüsselprojekte. Damit unterstreicht der Wirtschaftsraum, neben seinen Stärken in den Bereichen Umwelt, IT, Mechatronik und neue Faserverbundstoffe, seinen Anspruch als der Produktionsstandort schlechthin innerhalb der europäischen Metropolregion München. Wolfgang Hehl, Geschäftsführer der Augsburg Innovationspark GmbH, ging in seinem kurzen Fachvortrag bei der Eröffnung auf die großen Chancen ein, die das Projekt eröffnet.

Mit Marktbericht & Marktreport die Zukunft mitsteuern

Der A³ Gemeinschaftsstand punktete bei den interessierten Besuchern zudem damit, dass demnächst die erstmalige Herausgabe eines Immobilienmarktreports bevorsteht, der sich derzeit bei der Regio Wirtschaft in Arbeit befindet. Mit umfangreichem Datenmaterial und hochwertigem redaktionellen Gehalt spricht dieser Analysten und Investoren an. Dies geht einher mit der Entwicklung, dass die Region Augsburg zunehmend in den Fokus von national tätigen Investoren und Entwicklern rückt. Die Steigerung der Markttransparenz ist dafür eine wichtige Voraussetzung, die nun mit dem Marktreport realisiert wird. Dieser baut auf dem bereits 2014/15 erschienenen Immobilienmarktbericht des Gutachterausschusses der Stadt Augsburg auf.

A3 Gemeinschaftsstand_2 A3 Gemeinschaftsstand_1 A3 Gemeinschaftsstand_4

Landrat Sailer_Expo

Fotos: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH / Landratsamt Augsburg