Wie würden unsere Kinder aufwachsen, wenn die Klischeefallen und Schubladen nicht immer wieder bedient würden? Wie trägt Gendermarketing die Ungleichstellung in der Erwachsenenwelt in die Kinderzimmer hinein und wie beschränkt sie Kinder, ihre Persönlichkeiten zu entfalten?

Diesen Fragen und noch vielen mehr wird am kommenden Dienstag, 14. November bei der Veranstaltung der Gleichstellungsstelle Stadt Augsburg im Evangelischen Forum Annahof (Hollbau) auf den Grund gegangen.

Die Veranstaltung zeigt einen weiteren Aspekt der unter dem großen Thema Nachhaltigkeit behandelt werden kann. Sie zählt auch zu der Veranstaltungsreihe der Wochen der Nachhaltigkeit im Wirtschaftsraum Augsburg.

 

Wochen der Nachhaltigkeit im Wirtschaftsraum Augsburg

Wochen der Nachhaltigkeit im Wirtschaftsraum Augsburg