IT-Sicherheit für den Mittelstand: Weiterbildung mit TEAM 4.0 und der Hochschule Augsburg

Hand aufs Herz: Wie gut sind Ihre Mitarbeiter auf die Gefahren durch Hacker vorbereitet? Die Weiterbildung „IT-Sicherheit in der vernetzten Arbeits-, Kommunikations- und Produktionswelt“ der Hochschule Augsburg setzt an dieser Stelle an. Veranstaltet wird sie im Frühjahr und im Herbst 2019 im Rahmen des Projekts TEAM 4.0.

Datendiebstahl, Spionage und Sabotage: Der deutschen Wirtschaft entsteht jedes Jahr ein Schaden im zweistelligen Milliardenbereich. Dafür nutzen viele Hacker gezielt die Angestellten des Unternehmens. „Es ist wichtig, Mitarbeiter für das Thema zu sensibilisieren. Denn sie alle tragen zur IT-Sicherheit des Unternehmens bei“, erläutert Peter Schulik von der HSA_Sec, der Forschungsgruppe für IT-Security und digitale Forensik der Hochschule Augsburg.

Mitarbeiter auf technologische Umbrüche vorbereiten

Die Macher von TEAM 4.0 sind überzeugt: Die Herausforderungen durch Digitalisierung lassen sich nur durch qualifizierte Mitarbeiter meistern. Neben den Projekt-Partnern Hochschule Augsburg, BBZ Berufsbildungszentrum Augsburg und Regio Augsburg Wirtschaft GmbH sind die Partner der Transfer-Einrichtungen Augsburg im Weiterbildungsprogramm eingebunden. In den kommenden Monaten bieten sie Weiterbildungen rund um das Thema Arbeit 4.0 und Digitalisierung an. Dazu gehört auch die Weiterbildung „IT-Sicherheit in der vernetzten Arbeits-, Kommunikations- und Produktionswelt“. Diese wird von der Hochschule Augsburg veranstaltet, auf Wunsch auch als Inhouse-Training.

IT-Sicherheit in der vernetzten Arbeits-, Kommunikations- und Produktionswelt

Wie bewegt man sich sicher im Internet, auch mit mobilen Endgeräten? Wie funktioniert Social Engineering? Was ist bei Sicherheitsvorfällen zu beachten? Diese und weitere Fragen stehen im Fokus. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem praktischen Nutzen für die Teilnehmer.

Die Weiterbildung ist speziell auf Mitarbeiter in kleinen und mittelständischen Unternehmen zugeschnitten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnehmer lernen die Grundlagen der IT-Sicherheit kennen und werden dabei für Gefahren sensibilisiert. Eingängige Fallbeispiele aus der Praxis veranschaulichen das Thema und Live Hackings demonstrieren, wie Hacker vorgehen. Desweiteren wird erläutert, wie man mit Passwörtern umgeht und sich vor Schadprogrammen schützt.

Das Projekt TEAM 4.0 wird vom Freistaat Bayern und der EU gefördert. Deshalb kann die zweitägige Fortbildung gegen eine Kostenbeteiligung von 10 Euro pro Teilnehmer und Unterrichtseinheit angeboten werden.

Aktuelle Termine

  • 19. und 20. Februar 2019, 9 bis 17 Uhr
  • 15. und 16. Oktober 2019, 9 bis 17 Uhr

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Ihr Ansprechpartner bei der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH für alle TEAM 4.0 Angebote:

Stefanie Pöschel

Karlstr. 2, 86150 Augsburg

stefanie.poeschel@region-a3.com

0821/ 4 50 10-224

www.team-40.de

Logoleiste TEAM 4.0

 

Von |2018-09-27T11:09:36+00:0029. Mai 2018|A³-News, Fachkräfte, Regio-Blog, TEAM 4.0|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close