Knowledge Café 4.0: kompakter Wissensinput an sechs Thementischen

Am 26. Juni 2018 fand das Knowledge Café 4.0 – Digitale Fitness für Multiplikatoren im Technologiezentrum Augsburg statt. Rund 65 Teilnehmer nutzten den Qualifizierungstag, um sich zu klassischen Herausforderungen und Basistechnologien der digitalen Transformation zu informieren.

An sechs verschiedenen Thementischen fanden Workshops mit den Referenten der bundesweiten Initiative Mittelstand-Digital des Bundeswirtschaftsministeriums statt. Hier konnten sich die Teilnehmer direkt mit Experten zu Themen wie Assistenz-Systeme, IT-Security, Innovations-Management, Cloud Computing, Online-Handel und -Kommunikation austauschen. Teilnehmer Ralf Kleber ist vom Konzept des Knowledge Café 4.0 überzeugt: „Eine gute Übersicht hilft uns die bekannten und langebewährten Prinzipien im digitalen Bereich gut zu strukturieren.“

Organisator der Veranstaltung war die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, die, gemeinsam mit Moderator Danny Kensa von der Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation , durch den Veranstaltungstag führte.

Digitale Fitness für Multiplikatoren

Wie können Unternehmenen Assistenzsysteme sinnvoll einsetzen? Ist das nicht sehr teuer? Und wie aufwendig ist die Umsetzung? So lauteten nur einige der vielen Fragen an Susanne Wolf vom Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Augsburg. Am Thementisch „Assisenzsysteme – Wirken und Nutzen“ wurden nicht nur die Fragen der Teilnehmer beantwortet. Es wurden schließlich auch gängige Lösungen zur Umsetzung vorgestellt.

Am benachbarten Thementisch ging es um digitale Kommunikation, und worauf es hierbei wesentlich ankommt. Hierzu entwarf Referentin Pia-Sue Helferich, der Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation gemeinsam mit den Teilnehmern sechs praktische Schritte zu einer erfolgreichen Kommunikationsstrategie. Die Kommunikation muss zur Zielgruppe passen, so lautet beispielsweise ein Fazit des Workshops. Bianca Mayr, Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg: „Es ist interessant zu sehen, wie unterschiedlich die Anforderungen der Unternehmen sind und wie spezifisch man auf diese Anforderungen eingehen kann. Als Wirtschaftsförderung kann man hier durchaus eine Erstberatung bieten.“

Manuela Paul von der Mittelstand 4.0-Agentur Handel erklärt, worauf es bei einer guten Website angekommt: „Bei einer Website gibt es viele Faktoren zu beachten. In meinem Workshop stelle ich zehn essentielle Basics vor, die jedes Unternehmen beachten sollte. Es fällt mir auf, das es meistens kleinen und mittelständischen Unternehmen schwer fällt, Zeit und Kosten zu investieren – und das ist ein Problem. Eine Website ist heutzutage die Visitenkarte des Unternehmens nach außen, gerade bei der Mitarbeitergewinnung von Nachwuchsfachkräften.“

Learning by Doing im Knowledge Café 4.0

Wie Design Thinking für die Umsetzung digitaler Ideen eingesetzt wird, zeigte Matthias Bauer, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin mit praktischen Beispielen: „Design Thinking ist eine kreative Methode zur Ideenfindung und eine kreative Herangehensweise an Probleme. Gemeinsam entwickeln wir eine Idee, bilden daraus einen Prototypen, überprüfen diesen und können so gegebenenfalls direkt Verbesserungen einbauen. Beim Design Thinking steht dabei immer der Kunde und das Individuum im Mittelpunkt. Die Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit treten erstmal in den Hintergrund.“ Ganz nach dem Motto Learning by Doing, entwickelten die Teilnehmer deshalb eine Idee und setzten diese in kleinen Schritten gemeinsam um.

Besonders spannend wurde es am Thementisch „IT-Sicherheit – Live Hacking“. Hier war der Name das Programm. Denn die Teilnehmer hackten sich live mit den Referenten Roland Hallau und Mike Wäsche der Mittelstand 4.0-Agentur Prozesse in das IT-System eines typischen Beispielunternehmens  ein. Mit „Erfolg“- der Produktionsbetrieb dort konnte lahmgelegt oder auch nach Belieben wieder gestartet werden. So lernten die Teilnehmer an einem konkreten Beispiel, wie Hacker bei einer gezielten Manipulation vorgehen und wie man sich zudem vor einem Hacker-Angriff schützen kann.

Dropbox, Whats App oder Google Docs – was wir im Alltag täglich nutzen, ist schließlich auch für Unternehmen nützlich. Aber wie kann das sogenannte Cloud Computing in den Arbeitsalltag integriert werden? Das stellte Referent Sascha Rose, Mittelstand 4.0-Agentur Cloud in seinem Workshop vor. Schwerpunkt des Thementischs war die Erarbeitung einer Prozesslandkarte zur Einführung von Cloud Computing.

Weiter geht’s mit TEAM 4.0-FolgeQualifizierungen!

Das Knowledge Café 4.0 ist der Auftakt eines modularen Qualifizierungsangebotes  speziell für Multiplikatoren im Bereich Digitalisierungskompetenz, Innovationsförderung und Technologietransfer. Ziel der weiterbildenden Angebote ist es, Multiplikatoren zu „Transfer-Scouts“ für Innovation und Technologietransfer auszubilden. Am 17. Oktober startet zudem die neue Qualifizierungsreihe mit Exkursionstagen zu Universität, Hochschule und Forschungseinrichtungen. Weitere Informationen zur Transfer-Scout-Qualifizierung für Multiplikatoren finden Sie hier. Dieses und viele weitere Qualifzierungsangebote werden im Rahmen des neuen ESF-Förderprojektes TEAM 4.0 angeboten: www.team-40.de.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close