5. FOM Frauen-Forum Augsburg: „In Führung gehen – oben bleiben“

Am 24. Juli 2018 findet ab 16:30 Uhr das 5. FOM Frauen-Forum Augsburg statt. Das FOM Frauen-Forum bietet Frauen eine Plattform: Hier können sie sich über ihre beruflichen und persönlichen Ziele oder Zukunftsideen austauschen und in Netzwerken aktiv werden. Die bereits fünfte Veranstaltung der Reihe ist ein Kooperationsprojekt der FOM Hochschule mit der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH. Sie findet im Rahmen der A³ Wirtschaftsdialoge erneut unter dem Thema „In Führung gehen – oben bleiben“ statt.

Noch nie waren die Chancen für Frauen in Führungspositionen so groß wie heute. Aber ob diese tatsächlich eine leitende Funktion übernehmen, hängt nicht nur von gesellschaftlichen Rahmenbedingungen ab. Das Thema des 5. FOM Frauen-Forum Augsburg beschäftigt sich schließlich mit dem Thema „Frauen in Führungspositionen“. Impulsvorträge von FOM Dozentin Prof. Dr. Angela Witt-Bartsch und Martina Kobringer sollen Antworten auf gängige Fragen bieten: Welche Kompetenzen und Einstellungen benötigen Frauen, um Führungspositionen zu besetzen? Und wie gelingt es ihnen, sich zudem im beruflichen Alltag zu behaupten?

Das 5. FOM Frauen-Forum findet am 24. Juli 2018 ab 16:30 Uhr im Sparda-KomMed-Zentrum in der Prinzregentenstraße 25 in Augsburg statt. Anmelden können Sie sich bis zum 17. Juli 2018 bei Lisa Schnürer:

Tel.: 0821 508 7336 – 16
E-Mail: studienzentrum.augsburg@fom.de

Das Programm und weitere Informationen zum 5. FOM Frauen-Forum Augsburg finden Sie auf unserer Veranstaltungshomepage. Wenn Sie sich zum 5. FOM Frauen-Forum anmelden möchten, erhalten Sie hier weitere Informationen.

„Frau und Karriere – es liegt an uns“: Rückblick auf das 4. FOM Frauen-Forum Augsburg

So lautete das Thema des 4. FOM Frauen-Forum Augsburg. Denn statt fachlicher Kompetenz und Motivation sind vielmehr das persönliche Image und der eigene Bekanntheitsgrad wichtig für neue Karriereperspektiven. Mit dieser Botschaft eröffnete Prof. Dr. Anja Seng, FOM Rektoratsbeauftragte für Diversity Management und BWL-Dozentin, das 4. FOM Frauen-Forum in Augsburg. Gemeinsam mit der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH hatte die FOM zu der Veranstaltung unter dem Motto „Frau und Karriere – es liegt an uns“ eingeladen. Rund 60 Teilnehmerinnen kamen, um sich neue Impulse für das eigene berufliche Weiterkommen zu holen. Schließlich öffne die Frauenquote den weiblichen Fachkräften die Türen zu den oberen Etage, so Anja Seng: „Reingehen müssen sie allerdings selbst. Letztendlich liegt es an uns, unsere Karriere zu gestalten.“

Als zweite Referentin sprach Dipl. Soz. Simone Schönfeld über das Thema „Clever erfolgreich – Mikropolitik als Erfolgsfaktor“. Schönfeld empfahl den Frauen, mehr auf sich aufmerksam zu machen. „Es geht darum, auf dem ganzen Spielfeld sichtbar zu werden und sich im Spiel zu positionieren“, so die Unternehmensberaterin. „Finden Sie Mitstreiter und Unterstützer, suchen Sie sich eigene Spielräume und verkaufen Sie Ihre Interessen.“ Und nicht zuletzt: „Lernen Sie, die informelle Hierarchie in einem Unternehmen zu verstehen.“

„Überlegen Sie sich gut, was Karriere für Sie bedeutet“

Warum sind Frauen und Männer im Job noch nicht gleichgestellt? Anja Seng verwies beim 4. FOM Frauenforum auf tradierte Rollenbilder und Stereotype, eine gläserne Decke, männliche Seilschaften, den Müttermythos und mangelndes Selbstmarketing. Ihr Rat an die Teilnehmerinnen: „Setzen Sie auf die PVCM-Formel: Performance, Visibility, Communication und Mind Set. Sprechen Sie über sich und nutzen Sie alle Möglichkeiten, sich sichtbar zu machen“, so die Diversity-Beauftragte. „Und nicht zuletzt: Überlegen Sie sich gut, was Karriere für Sie bedeutet, womit Sie zufrieden sind.“ Denn das muss jede Frau für sich entscheiden.

 

Von | 2018-07-31T09:44:12+00:00 4. Juli 2018|A³-News, Allgemein, Fachkräfte, Regio-Blog|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close