Dieses Einzelhandelsformat zeigt Wirkung

Die Stadt Augsburg hat in den letzten Jahren wesentliche Rahmenbedingungen für eine attraktive und moderne Innenstadt kreiert. Die Fußgängerzone wurde neu gestaltet und der öffentliche Raum aufgewertet. Damit stieg auch die Aufenthaltsqualität merklich an. Strategische Maßnahmen wie die Innenstadtkampagne „Und jetzt kommst Du“ haben sich ebenfalls positiv ausgewirkt.

Nun zeigt sich, dass verstärkt auch verschiedene Projekte privater Immobilieneigentümer oder Projektentwickler initiiert werden und neue Einzelhandelsformate für die Augsburger Innenstadt gewonnen werden können. Dies sowohl im inhabergeführten Bereich, aber auch im Bereich bundesweit und international agierender Einzelhandelsketten. Zu den Ansiedlungserfolgen, die bereits stattfanden oder geplant sind zählen Namen wie: die Waffle Brothers, die italienische Modemarke Obag, die Smoothie Bar Juice Junky oder das Burgerrestaurant Hans im Glück. Die Sicherung und Weiterentwicklung einer möglichst flächendeckenden Nahversorgung für die Bürger aller Stadtteile ist das übergeordnete Ziel in der Einzelhandelsentwicklung. Das Nahversorgungszentrum Textilviertel wird weiter ausgebaut und gestärkt. Wichtige Bausteine dafür sind ein neuer Denns Biomarkt, die Drogeriemarktkette Rossmann sowie das Burgerrestaurant Hans im Glück. Die neuen Geschäfte haben eine Magnetwirkung für die ‎Einkaufsstadt Augsburg und sind ebenso wichtige Partner im langfristigen Prozess einer positiven Innenstadtentwicklung.

Revitalisierung in der Innenstadt

Große innerstädtische Projekte sind das ehemalige K&L-Gebäude und das neue HELIO. Für das K&L-Gebäude am Königsplatz steht der Mietermix bereits fest. Im Herbst werden Starbucks, COS, Hunkemöller, Tredy, Rewe, Rossmann und die Bäckerei Schubert einziehen. Mit diesem Nutzungskonzept konnten neue und hochattraktive Ankermieter für die Top-Lage in der Innenstadt gewonnen werden. Ein interessanter Nutzungsmix lockt dann Besucher in die Innenstadt und spricht gleichzeitig unterschiedliche Zielgruppen an. Und ab dem 20. September eröffnet das HELIO seine Pforten. Dabei handelt es sich um eine Revitalisierung am Hauptbahnhof Augsburg. Das neue Quartier umfasst Dienstleistungen, Shops, Einzelhandel, Kino, Fitness, Einkaufen und Systemgastronomie.
Zur Miete stehen Gewerbe-/ Büroflächen auf insgesamt 38.500 Quadratmetern und vier Etagen. Regus richtet in seinem Business Center Coworking Spaces sowie Shared Offices ein, sodass das HELIO auch digitalen Nomaden und dynamischen Startups ein Zuhause bietet. Das HELIO ist eine Projektentwicklung von ActivumSG.

Von | 2018-07-09T12:46:21+00:00 9. Juli 2018|A³-News, Allgemein, Immobilien|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close