Gesundheitsstadt Neusäß

Neusäß will als Gesundheitsstadt von der zukünftigen Universitätsklinik profitieren. Die Stadt plant langfristig die Ansiedlung von Forschungseinrichtungen, Laboren, Büros, Ärzten und weiteren Dienstleistern aus dem Gesundheitsbereich – zahlreiche sind bereits angesiedelt. Ein Gutachten im Rahmen des Flächennutzungsplans soll prüfen, wo und wie Gewerbe verträglich für Neusäß weiterentwickelt werden kann, auch mit Hinblick auf das zukünftige Universitätsklinikum. Das Ergebnis wird voraussichtlich im Oktober 2018 vorliegen.

Aktuelle private Projektentwicklungen

Die Stadt Neusäß ist aufgrund ihrer Lage und Wirtschaftskraft ein attraktiver Standort in der Region. Sie ist gekennzeichnet durch eine der höchsten Kaufkräfte in Bayerisch-Schwaben, einer hochqualifizierten Arbeitnehmerstruktur und einer Vielzahl kleinerer und mittlerer Betriebe aus dem Bereich Handel, Handwerk, produzierendes Gewerbe und Dienstleistungen. An der Ecke Gutenbergstraße / Siemensstraße entstehen demnächst über 5.000 Quadratmeter Büroflächen mit einer Tiefgarage für Unternehmen mit Schwerpunkt aus dem Medizinbereich, wie auch für Startups und Dienstleister rund um den Uniklinik-Betrieb. Im Herbst beginnt der Abriss der Bestandsgebäude. Anfang 2019 ist voraussichtlich der Baubeginn. Eine hochwertige Nutzung wird angestrebt. Die Planung übernimmt das regionale Architekturbüro Wunderle + Partner Architekten mbB und vermarktet wird das Projekt von der Peter Wagner Gewerbeimmobilien mit Sitz in Augsburg und München. Eigentümer und Projektentwickler ist das Unternehmen dieprojektisten aus Düsseldorf. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss der Unternehmen AP Real Estate KG und WCI Walker & Co.

Beethoven Park in Neusäß

Im Herzen von Neusäß entstehen derzeit auf dem ehemaligen Sailerareal eines ehemaligen Mineralölhandels rund 280 Wohnungen, darunter 40 geförderte, moderne, barrierefreie Mietwohnungen. Bei dem Gemeinschaftsprojekt „Beethoven Park“ in Neusäß, das die tfm Wohnbau gemeinsam mit der Baywobau München durchführt, entstehen in fußläufiger Entfernung zum Klinikum Augsburg attraktive Wohnquartiere. Für die Sozialwohnungen ist das Münchner Immobilienunternehmen ITP Real Estate GmbH der verantwortliche Projektentwickler und Generalübernehmer für die Hans und Hermine Sailer Stiftung. Den Bau übernimmt die Niederlassung Augsburg von Geiger Schlüsselfertigbau.  Baubeginn war August 2017. Bereits im ersten Quartal 2019 soll die Wohnanlage im Stadtzentrum bezogen werden können. Sie liegt inmitten der Wachstumsregion Augsburg und in unmittelbarer Nähe zur künftigen Universitätsklinik.

Ärztehaus und Wohnen

Desweitere entsteht aktuell an der Hauptstraße in Neusäß ein Ärztehaus mit zwei Ladeneinheiten, vier Arztpraxen und Wohnungen. Dahinter entsteht nochmals ein reines Wohnhaus mit insgesamt 22 Wohneinheiten. Die Fertigstellung ist für Anfang 2020 geplant. Umgesetzt wird das Projekt von den Bauherren Nerz aus Neusäß. Das Projekt ist trägt positiv zur Stadtmitte-Entwicklung in Neusäß bei und stützt Neusäß als zukünftigen Gesundheitsstandort.

Von |2018-09-13T16:20:45+00:0030. August 2018|A³-News, Immobilien, Regionalmanagement|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close