TEAM 4.0: Fast 700.000 Euro zur Förderung von Weiterbildungen für Arbeit 4.0 für die Region Augsburg

Das Weiterbildungsprojekt TEAM 4.0 wird mit rund 680.000 Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) in Bayern und aus Landesmitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert. Der Bescheid des Ministeriums stärkt den Wirtschaftsraum Augsburg durch das Projekt „Technologische Entwicklungen am Augsburger ArbeitsMarkt 4.0“ (TEAM 4.0). Unternehmen wie Mitarbeiter können von dem Kooperationsprojekt profitieren.  

Das Projekt TEAM 4.0 steht in einer Fördertradition: Bereits vor zehn Jahren unterstützte der ESF in Bayern Projekte des Netzwerks der TransferEinrichtungen Augsburg (TEA-Netzwerk) mit einer Förderung von 800.000 Euro, die dem gesamten Wirtschaftsraum zu Gute kam. Zwischen 2008 und 2012 konnte sich das Netzwerk formieren, Produkte wie den Transferkatalog und -kongress entwickeln und so Technologietransfer und den Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft ausbauen. Die Partner des Netzwerks von damals sind auch die von heute, verstärkt um Institute der Fraunhofer Gesellschaft und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt aus der Forschung. Heute ist die Projektidee aus der über 10-jährigen Zusammenarbeit gewachsen: Technologietransfer und Innovation durch innovative Weiterbildungen realisieren. „Der Dank gilt hier den Partnern des TEA-Netzwerks und gutes Gelingen für dieses zweite große Vorhaben in der Region Augsburg“, so Andreas Thiel.

Dreijähriges Weiterbildungsprogramm unterstützt unternehmerische Digitalisierungsstrategien

Das neue Projekt TEAM 4.0. bereitet Beschäftigte durch Qualifizierungen auf die technologischen Umbrüche am Arbeitsmarkt – kurz „Arbeit 4.0“ – vor. Das auf drei Jahre angelegte Weiterbildungsprogramm wird förmlich getragen von der Hochschule Augsburg, der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH und dem BBZ Berufsbildungszentrum Augsburg. Neben fachspezifischen Qualifizierungsangeboten zu Arbeit 4.0 können verschiedenste Weiterbildungsbausteine im Bereich Digitalisierung und Wissens- und Technologietransfer absolviert werden. Darüber hinaus werden die Teilnehmer auch branchen- und funktionsübergreifend vernetzt und damit der Austausch untereinander, zwischen kleinen und mittleren Unternehmen, Wissenschaft und Forschung sowie Multiplikatoren gefördert. Nicht der technische Aspekt steht hier im Vordergrund, sondern letztlich das Empowerment unternehmerischer Verantwortung, um interne Digitalisierungsstrategien zu erarbeiten.

Erfolgreicher Start für TEAM 4.0

Eine Vielzahl an wissenschaftlichen Einrichtungen und Bildungsträgern arbeitet gemeinsam daran, Qualifizierungsmaßnahmen sowie Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zum Thema Arbeit 4.0 zu generieren und umzusetzen. Die Zielgruppen sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Gesellschaft, Personal-, Fach- und Führungskräfte und Arbeitnehmer, die unmittelbar von den Auswirkungen der Digitalisierung betroffen sind. „Die Vorteile für Unternehmen liegen klar auf der Hand: Das Weiterbildungsprogramm von TEAM 4.0 bietet eine einzigartige Kombination an Inhalten. Nicht nur gängige Anforderungen von Arbeit 4.0 und Digitalisierung werden hier mit Angeboten abgedeckt, sondern Experten aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen bieten auch Fachwissen an. Und für alle Teilnehmer gibt es laufend Angebote der Vernetzung, so dass sich mindestens bis Mitte 2020 zu regional verdrahteten Netzwerkern in Sachen Arbeit 4.0 entwickeln können – ein kostenloser Mehrwert für alle Weiterbildungsangebote“, so Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH. Für das kommende Jahr können nun unter www.team-40.de Weiterbildungen gebucht werden.

Hier finden Sie alle aktuellen Termine in TEAM 4.0: https://tea-transfer.de/aktuelle_termine/

 

Von |2018-10-13T09:25:13+00:003. September 2018|A³-News, Allgemein, Regio-Blog, TEAM 4.0|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close