EXPO REAL 2018: Der Wirtschaftsraum Augsburg präsentiert sich stark

Vom 8. bis 10. Oktober fand die EXPO REAL in München statt. Dort zog es zahlreiche nationale und internationale Investoren an den Gemeinschaftsstand der Region Augsburg. Diese hat sich dabei stark präsentiert und ihre Potenziale auf Europas größter Messe für Gewerbeimmobilien und Investitionen voll zur Geltung gebracht.

Der Wirtschaftsraum A³ hat eine Menge zu bieten

Als bedeutendste Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen in ganz Europa hat die EXPO REAL auch für die Region Augsburg eine hohe Strahlkraft. Am A³ Gemeinschaftsstand präsentierten sich rund 20 Immobilienaktuere aus dem Wirtschaftsraum. Auch die Wirtschaftsförderungen der Stadt Augsburg sowie der Landkreis Augsburg und Aichach-Friedberg waren vor Ort vertreten. Dabei warben alle für den Standort – und zeigten dabei, was der Wirtschaftsraum Augsburg A³ alles zu bieten hat.

Die Region Augsburg zieht das Interesse der Investoren auf sich

Zahlreiche renommierte Immobilienexperten waren am A³ Gemeinschaftsstand vertreten. Dazu zählten unter anderem BPR Dr. Schäpertons Consult, GAUKEL Immobilienberatung, Peter Wagner Gewerbeimmobilien, asset bauen wohnen, asset Immobilienverwaltung, ECO OFFICE, ECO Residential, WALTER Beteiligungen und Immobilien sowie Kragler Immobilien und LeitWerk. „Als drittgrößte Stadt Bayerns und stark aufgestellter Wirtschaftsraum bietet der A³ Gemeinschaftsstand eine hervorragende Plattform, um gemeinsam mit den Standpartnern die Stärken und Potenziale zu präsentieren. Die besten Bedingungen also für ein effizientes Networking. In direkter Standnachbarschaft zur Landeshauptstadt München und zur Europäischen Metropolregion München erreichen wir damit eine hohe Wahrnehmung und Sichtbarkeit“, sagte Eva Weber, Zweite Bürgermeisterin der Stadt Augsburg, bei der Standeröffnung.

Inspiration und Innovation: Augsburgs neues Kreativareal

Auf der EXPO REAL wurden ebenfalls zahlreiche visionäre Projekte vorgestellt. So präsentierten die Stadtwerke Augsburg (swa) erstmals im überregionalen Rahmen das neue Kreativquartier. Dieses entsteht in den kommenden zehn Jahren auf dem Gelände des ehemaligen Augsburger Gaswerks. Hierbei entwickeln die Stadtwerke zusammen mit der Stadt Augsburg das über 100 Jahre alte Industrieensemble zu einem einzigartigen Areal für Kultur- und Kreativwirtschaft. Auch die lokale Theater- Kunst- und Musikszene wird dort ihren Platz finden. Dabei entstehen auf einer Fläche von rund 70.000 Quadratmetern Räume. Darin inspirieren sich Startups und etablierte Unternehmen, Kunst und Wirtschaft sowie Kultur und moderne Arbeitswelt gegenseitig.

Neue Visionen für den Wirtschaftsraum Augsburg

Ein weiteres, viel beachtetes Projekt ist der Sheridan Campus. Er ist nach dem Sheridan Tower das jüngster Office-Projekt von ECO OFFICE im Sheridan Park. so entstehen auf dem 12.500 Quadratmeter großen Grundstück insgesamt fünf Baukörper mit rund 14.000 Quadratmeter vermietbarer Fläche. Schon im Winter 2019 wird das Projekt starten. Das Besondere hierbei ist das Konzept, nach dem gearbeitet wird. Statt ein fertiges Bürogebäude zu vermieten, findet ECO OFFICE erst die Mieter, nach deren Anforderungen der Sheridan Campus dann gemeinsam umgesetzt wird. Zudem spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle. So soll der Sheridan Campus unabhängig von fossilen Energieträgern sein. Wie beim Sheridan Tower strebt man auch hier eine LEED-Zertifizierung an.

Motor für anhaltenden Aufschwung

Ein weiteres bemerkenswertes Projekt ist Weitblick 1.7. Es ist das bisher größte privatwirtschaftliche Objekt im Augsburg Innovationspark und wird von LeitWerk realisiert. „Die Region Augsburg kann sich im Rahmen der Messe als ein jetzt schon starker und dabei beständig wachsender Standort präsentieren, der auch für Unternehmen im Großraum München äußerst spannend ist. Augsburg bietet Unternehmen günstigere Mietflächen und für Mitarbeiter bezahlbaren Wohnraum. Durch die direkte Anbindung an den Regionalverkehr sowie Bundesstraßen und Autobahnen sind die Wege nach München und ins Umland kurz. Der aktuell entstehende Augsburg Innovationspark ist einer der größten seiner Art in Europa. Dieser zieht international namhafte Unternehmen ebenso wie die Startup-Szene an“, sagt Peter Weis, Geschäftsführer LeitWerk.

Neue Flächen im Landkreis Aichach-Friedberg und Augsburg

Am Gemeinschaftsstand wurden auch Gewerbeflächen in 1a-Lage präsentiert. Unter anderem vom SIGMA Technopark Augsburg von der Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg, dem Acht 300 Gewerbepark und vielen mehr. Flächen sind ein immer heiß begehrteres Gut im Wirtschaftsraum Augsburg A³. Trotzdem finden Unternehmen und Investoren noch immer ausreichend Platz. Sowohl im Landkreis Augsburg als auch Aichach-Friedberg gibt es noch ausreichend verfügbare Flächen.

Zahlreiche nationale und internationale Investoren zog es auf der EXPO REAL an den Gemeinschaftsstand der Region Augsburg. Diese hat sich stark präsentiert und ihre Potenziale auf Europas größter Messe für Gewerbeimmobilien und Investitionen voll zur Geltung gebracht. Im Video erklären Dr. Ralph Steger, Kaufmännischer Leiter Stadtwerke Augsburg, und Stephan Deurer, Geschäftsführer asset bauen wohnen, wie sich der Standort in den vergangenen zehn Jahren gewandelt hat.

Impressionen vom A³ Gemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2018. Alle Bilder: Fotostudio SX Heuser / Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close