Aus dem Programm des 8. Augsburger Technologietransfer-Kongresses

Exklusiv-Führung im Technologiezentrum Augsburg

Im Forschungsprojekt LogiPICs wurden visuelle Instrumente gestaltet, um logistische Prozesse zu optimieren. Eine Bildsprache, die elementare Lagerarbeiten in der Logistikbranche leicht nachvollziehbar und interkulturell verständlich macht, könnte Abhilfe schaffen und den Mitarbeitern die Einarbeitung und somit den Einstieg in die Arbeitswelt ermöglichen. Erleben Sie Einsatz und Umsetzung im Führungs-Slot „Produktion und Industrie 4.0“ C3 beim Augsburger Technologietransfer-Kongress.

Bildsprache hilft gegen Arbeitskräftemangel

Das Forscherteam LogiPICs der Hochschule Augsburg befasst sich mit der Problematik, dass der Logistikbranche aufgrund eines anhaltenden Auftragsbooms seit längerem Arbeitskräfte fehlen. Unter diesem Arbeitskräftemangel, besonders im Lagerbereich, leiden vor allem kleine und mittelständische Unternehmen. „Diese Lücke könnten Migranten oder gering qualifizierte Arbeiter schließen“, so Michael Krupp, Professor der Forschungsgruppe für optimierte Wertschöpfung HSA_ops.

Über die Möglichkeiten und Vorzüge der entwickelten Bildsprache in der Lagerlogistik informieren Sie Alexandra Kornacher und Marjan Isakovic von der Forschungsgruppe HSA_ops beim Augsburger Technologietransfer-Kongress.

Info & Anmeldung zum 8. Technologietransfer-Kongress am 26. März 2019 im Technologiezentrum / Augsburg Innovationspark

Die Kongress-Webseite mit dem Programm und der Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie hier: www.technologietransfer-kongress.de. Verfolgen Sie den Kongresstag auch unter #attk19!

Ihre Ansprechpartnerin bei der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH:

Stefanie Haug
Telefon: 0821 450 10 235
E-Mail: stefanie.haug@region-A3.com