Aus dem Programm des 8. Augsburger Technologietransfer-Kongresses

NetDiSC – großes Forschungsprojekt unter Federführung der Hochschule Augsburg

Aktuell sind viele Unternehmen dabei, logistische und organisationsübergreifende Abläufe digital zu hinterlegen. Das Forscherteam von NetDiSC der Forschungsgruppe für optimierte Wertschöpfung HSA_ops von der Hochschule Augsburg entwickelt genau hierfür praktikable Lösungsvorschläge und zeigt neuartige, digitale Wertschöpfungsmodelle auf. Insbesondere die Schnittstellen zwischen Unternehmen und Geschäftspartnern bieten sich für innovative, datenbasierte Geschäftsmodelle an – und sind gleichzeitig auch eine Herausforderung an die IT-Sicherheit.

IT-Sicherheit ist besonders an den Schnittstellen gefragt

Da viele Unternehmen mittlerweile dabei sind, ihre Produktionsprozesse zu digitalisieren, kommen auch immer differenziertere Informationstechnologien an den Schnittstellen zwischen den einzelnen Produktionsschritten zum Einsatz. Genau hier liegt ein großes Gefahrenpotenzial für cyberkriminelle Aktivitäten und genau deshalb liegt der Schwerpunkt von „NetDiSC“ in der Entwicklung neuartiger IT-Sicherheitsverfahren, die Voraussetzung und zugleich Potenzial für selbstständige Dienstleistungen bieten.

Wissenstransfer für Unternehmenspartner aus der Region

Regionale Unternehmenspartner mit Logistikbezug können sich an der Digitalen Supply Chain-Community beteiligen und vom Wissenstransfer profitieren. Informieren Sie sich in Session B1 über die Möglichkeiten!

Tipp: Das EU-geförderte Projekt TEAM 4.0 bietet passende Qualifizierungen der Hochschule Augsburg für Ihre MitarbeiterInnen an:

Info & Anmeldung zum 8. Technologietransfer-Kongress am 26. März 2019 im Technologiezentrum / Augsburg Innovationspark

Die Kongress-Webseite mit dem Programm und der Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie hier: www.technologietransfer-kongress.de. Verfolgen Sie den Kongresstag auch unter #attk19!

Ihre Ansprechpartnerin bei der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH:

Stefanie Haug
Telefon: 0821 450 10 235
E-Mail: stefanie.haug@region-A3.com