Mit Design Thinking lernen Unternehmen das Feedback ihrer Kunden und Mitarbeiter dazu zu nutzen, um Produkte, Prozesse und Services zu verbessern. Schulen Sie jetzt ihre Mitarbeiter/innen im Design Thinking Lab in Augsburg: 1. Workshop am 8.-10. Mai in Augsburg.

Digitalisierung – Märkte ändern sich, das Kundenverhalten ändert sich und die technologischen Möglichkeiten ändern sich ebenfalls rapide. Kunden wünschen sich dabei immer mehr direkt auf sie zugeschnittene Produkte, Services und Mehrwerte. Neue, agile Methoden befähigen Unternehmen, im Innovationsmanagement besser und flexibler reagieren zu können.

Vorteile durch die starke und frühe Einbindung des Kunden und Nutzers

Im Zentrum der Design Thinking Methode steht das starke und frühzeitige Einbeziehen der Nutzerperspektive. Über frühzeitige Kundenfeedbacks kommen Innovationen deutlich schneller in Umlauf. Begleitet wird dies von einem starken Effekt auf die Effizienz von internen Prozessen. Langwierige und teure Marktforschungen verlieren an Bedeutung, weil direkt beim Kunden und Nutzer nachgefragt wird. Ein dritter Vorteil liegt in der interdisziplinären Herangehensweise beim Design Thinking: Verschiedene Bereiche und Perspektiven werden einbezogen, was zu einem neuen Wissenspool im Unternehmen führt.

Workshops in Augsburg – Design Thinking qualitativ hochwertig erlernen

Gemeinsam mit der Hochschule Augsburg und dem bbz Augsburg bietet die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH aktuell innerhalb des EU-Förderprojekts TEAM 4.0 die Gelegenheit, die Methodik in einem Dreitages-Seminar unter Leitung von Prof. Sabine Wölflick von Design Thinking München auszuprobieren und zu erlernen. Frau Wölflick erlernte die Methodik selbst u.a. beim Hasso-Plattner-Institut in Potsdam, dem deutschen Vorreiter im Bereich Design Thinking.

Mit TEAM 4.0 jetzt Fördermittel nutzen! – Termine im Mai und September 2019

Für den Kursbesuch von Mitarbeitern/innen von regionalen Unternehmen stehen momentan noch Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfonds bereit. Der Dreitages-Kurs kann für insgesamt 300,00 Euro zzgl. MwSt. pro Teilnehmer im TEAM 4.0 gebucht werden. Neben dem Kurs vom 08. bis 10. Mai wird ein weiterer Workshop voraussichtlich noch im September angeboten werden können. Die Workshops finden in innovativer Raumumgebung, im Design Thinking Lab von TEAM23, im Glaspalast Augsburg statt.

Hier geht’s zur Anmeldung

 

Über das Projekt TEAM 4.0

Das durch den ESF (Europäischer Sozialfonds) und den Freistaat Bayern geförderte Projekt TEAM 4.0 („Technologische Entwicklungen am Augsburger ArbeitsMarkt 4.0“) soll Beschäftigte auf die technologischen Umbrüche am Arbeitsmarkt vorbereiten. Es wird getragen von der Hochschule Augsburg, der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH und dem BBZ Berufsbildungszentrum Augsburg. Neben fachspezifischen Weiterbildungsangeboten zu Arbeit 4.0 können Qualifikationen im Bereich Digitalisierung und Wissens- und Technologietransfer erworben werden. Darüber hinaus werden die Teilnehmer auch branchen- und funktionsübergreifend vernetzt und der Austausch untereinander und mit kleinen und mittleren Unternehmen, Wissenschaft und Forschung sowie Multiplikatoren gefördert.

www.team-40.de