Additive Fertigung ist ein zentrales Zukunftsthema innerhalb des Megatrends „Industrie 4.0“. Das innovative Verfahren steht mit seinen vielfältigen Ausprägungen auf der strategischen Agenda von Konzernen, führenden Forschungsinstituten und Entwicklungseinrichtungen sowie klein- und mittelständischen Unternehmen aus nahezu allen produzierenden Branchen.

Vom 24. – 26. September 2019 steht Augsburg das zweite Mal ganz im Zeichen von flexiblen, innovativen und effizienten Fertigungsverfahren.

Die EXPERIENCE ADDITIVE MANUFACTURING (kurz EAM) findet als Multi-Location-Event auf dem Messegelände in Augsburg statt. Die Messe Augsburg hat speziell für die AM-Community ein innovatives Messekonzept entwickelt, das räumliche und inhaltliche Grenzen erweitert. Die Veranstaltungspartner Fraunhofer IGCV und das iwb der TU München veranstalten zum 23. Mal das Augsburger Seminar für additive Fertigung. Das Thema zum diesjährigen Seminar lautet: „Perspektiven der Additiven Fertigung: Reproduzierbarkeit und neue Technologien“. Informationen zum Seminar und zur Anmeldung finden Sie hier.

Weitere Highlights der EAM sind die Sonderschau „AM Value Chain“ mit interessanten Exponaten entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Pre-, In- und Post-Process, der Anwenderdialog „AM Table Talks“ mit spannenden Business Cases aus den verschiedensten Anwendungsbranchen, Industry & Science Shuttles – Firmenbesichtigungen bei namhaften Unternehmen aus der AM Branche sowie viele weitere Seminare und Workshops.

Alle Highlights und weitere Informationen erhalten Sie stets aktuell auf www.experience-am.com