Die Region Augsburg zieht immer mehr Unternehmen an. Aber auch bereits ansässige Unternehmen, von Startups, über Mittelständler bis hin zum Global Player investieren in den Ausbau und in Erweiterungen. Überregionale Investoren werden zusehends im Wirtschaftsraum Augsburg aktiv.

Überregionale Investoren interessieren sich für den Standort, der noch viel Potential zu bieten hat; wie jüngst an dem Kauf des HELIO seitens der GEG German Estate Group aus Frankfurt zu sehen war. Das HELIO ist ein Objekt mit circa 36.000 Quadratmetern für unter anderem Einzelhandel, Büro und Gastronomie. Das Gebäude wurde komplett saniert und 2018 neu eröffnet. Es ist langfristig an renommierte Mieter wie die Deutsche Bahn, Check24, REWE und dm vermietet. Die direkte Lage am Augsburger Hauptbahnhof bietet eine optimale Erreichbarkeit. Die GEG ist eine der führenden deutschen Investment- und Asset-Management Plattformen im gewerblichen Bereich mit Fokus auf herausragende Landmark-Immobilien und Projektentwicklungen von zum Beispiel Stadtquartieren.

Investition in Fachkräfte

KUKA, einer der weltweit führenden Anbieter von intelligenten Automatisierungslösungen und rund 14.200 Mitarbeitern weltweit, baut am Hauptsitz Augsburg seine Räume für Aus- und Weiterbildung aus. Im Juli fand das Richtfest für das neue Bildungszentrum statt. Ab der ersten Jahreshälfte 2020 werden in dem neuen Gebäude Fortbildungen, der komplette Bereich Ausbildung, Service sowie Personal- und Weiterentwicklung kombiniert. Damit reagiert KUKA auf die neuen Anforderungen in der Produktion für Mitarbeiter, die mit neuen Technologien, Robotik und Digitalisierung einhergehen.

Die PROCON IT GmbH eröffnet am 1. Oktober ihre neue Geschäftsstelle in Augsburg. Der Dienstleister für IT-Services & Business Consulting gehört zu den Top Arbeitgebern im Mittelstand. Viele Mitarbeiter des Garchinger Unternehmens kommen aus Augsburg. Damit diese nicht mehr pendeln müssen, mietet sich das Unternehmen zunächst interimsmäßig im Sheridan Park Augsburg ein. Nach Fertigstellung des Weitblick 1.7 folgt die Umsiedlung in den Augsburg Innovationspark – und damit in eines der modernsten technischen Gebäude im süddeutschen Raum. PROCON ist einer der ersten offiziellen Mieter im Weitblick 1.7, direkt an der B17.

Ein weiterer Neuzugang im Augsburg Innovationspark ist die VOCUS GmbH. Die neu im Technologiezentrum Augsburg gegründete Firma produziert für die Luftfahrtindustrie Scharniere für Cockpithauben im 3D-Druckverfahren. Vocus konnte bereits kurz nach ihrer Gründung Erfolge in der additiven Serienfertigung für die allgemeine Luftfahrt verzeichnen. Unternehmen wie diese bedeuten für die Region Augsburg neue Arbeitsplätze und Innovationen für die elektrisch betriebene Luftfahrt.

Neubau und Erweiterung

Die seele Gruppe investiert weiter in seinen Standort. Was vor 35 Jahren von einem Glasermeister und Stahlbau-Konstrukteur in Gersthofen im Landkreis Augsburg gegründet wurde, ist heute zu einem global tätigen Innovator des Fassadenbaus geworden. Die Referenzen reichen von dem Hongkong Airport über den einzigartigen Glaswürfel für Apple an der 5th Avenue in New York bis hin zu Australiens „Fashion Capital“ Chadstone, mit einer gewaltigen Stahl-Glas-Überdachung über 7.080 Quadratmeter. Mit einem Neubau für die Erweiterung seiner Fertigungs- und Büroflächen sowie eines Mitarbeiterrestaurants sollen Arbeitsabläufe und die Logistik optimiert werden. Die Erweiterung ist ein weiteres Standortbekenntnis des Unternehmens, das Fassaden auf der ganzen Welt realisiert.

Auch die Messe Augsburg investiert in die Zukunftsfähigkeit und sichert damit bestehende Veranstaltungen ab. Der drittgrößte Messeplatz Bayerns baut eine neue Halle, welche mit einer Nutzfläche von 8.200 Quadratmeter die größte Halle auf dem Gelände sein wird und mit hochmoderner Ausstattung punkten kann. Die Eröffnung erfolgt pünktlich zur Interlift, der Weltleitmesse für Aufzugstechnik, die am 15. Oktober startet.

Ein weiteres Büroneubauprojekt kommt mit den Augsburg Offices in die Region. Die brixx Projektentwicklung GmbH aus München erhielt im Frühjahr 2019 die Baugenehmigung für ein modernes Business-Bürogebäude in Zentrumsnähe, das die Bedürfnisse einer anspruchsvollen Arbeitswelt bestens erfüllen soll. Das Ensemble umfasst drei Bürogebäude mit verschiedenen Größen und Grundrissen sowie eine Einheit aus Boardinghouse und Businesshotel (bereits im Bau) – ideal für Geschäftspartner, Coworker und Konferenzteilnehmer. Mit an Bord sind die GS Star, eine junge europäische Hospitality-Marke der „Gorgeous-Smiling“-Hotelgruppe.