Das Fraunhofer IGCV betreibt produktionstechnische Forschung und bündelt Know-how in den Bereichen Leichtbau-Gusstechnologien, Faserverbundwerkstoffe und automatisierte Fertigung.

Das in Augsburg ansässige Forschungsinstitut arbeitet aktuell an einer Studie zu Assistenzsystemen mit optischer Datenerfassung in der Produktion aus Mitarbeitersicht. Im Fokus steht die Betrachtung des Menschen in der Industrie 4.0. Beispielsanwendungen sind Kamerasysteme, optische Raumerfassung oder auch Sicherheitssysteme.

Unternehmen, die entsprechende Assistenzsysteme in der Produktion einsetzen, haben nun die Chance sich zu beteiligen. Bei passendem Anwendungsfall werden Gespräche mit ein bis zwei Produktionsmitarbeitenden pro Unternehmen geführt. Die anonymisierte Auswertung wird komplett vom Fraunhofer IGCV übernommen.

Die beteiligten Unternehmen erhalten die Studienergebnisse, die sie für die Betriebsgestaltung, Produktionsentwicklung und als „Aushängeschild“ zum Marketing beim Trend-Thema Industrie 4.0 nutzen können.

Interessierte Unternehmen können sich direkt wenden an:

Rahel Lomp
Fraunhofer IGCV
Provinostr. 52 | Gebäude B1 | 86153 Augsburg
T: +49 821 90678-136
rahel.lomp@igcv.fraunhofer.de