Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 31.03.2020: Mit einer Fläche von 70 Hektar ist der Augsburg Innovationspark (AIP) einer der größten Parks seiner Art in Europa. Während der Technologieführung ab 11 Uhr am Kongresstag erhalten Sie exklusive Einblicke in aktuelle Projekte und zukünftige Vorhaben am AIP.

Der Augsburg Innovationspark füllt sich zunehmend

Der Augsburg Innovationspark ist zentral, um die Zukunft des Technologiestandorts Augsburg zu sichern. In den letzten Jahren reihte sich noch Baustelle an Baustelle, nun sind viele neue Gebäude in Fertigstellung oder werden bereits bezogen.

In Fertigstellung ist allmählich der Forschungsneubau Material Resource Managementment (MRM), in welchem am sparsamen Einsatz von Ressourcen und an effizienten Materialien und Prozessen geforscht wird. Die ‚Green Factory‘, ein weiteres Institutsgebäude der Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik (IGCV) wird derzeit bereits bezogen, u.a. vom Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 Augsburg. Auch der multifunktionale Neubau Q40 steht kurz vor der Fertigstellung. Mit einem Supermarkt, Gastronomie sowie einem Hotel und Fitnesstudio stellt Q40 die Nahversorgung für am und um den AIP aktive Menschen sicher. Mit dem Gebäude ‚Weitblick 1.7‘ direkt an der B17  soll im ersten Quartal 2021 ein weiteres Bauprojekt mit Schwerpunkt auf Büro- und Arbeitswelten 4.0 abgeschlossen werden.

Was sich am AIP aktuell im Detail tut, welche aktuellen Projekte laufen und welche zukünftigen Vorhaben anstehen, ist Thema einer Sonderführung im Rahmen des Technologietransfer-Kongresses in Augsburg. Exkursionsleiter sind  Anja Riehr und Hansjürgen Siemen von der Augsburg Innovationspark GmbH.

Kernakteur Augsburg Innovationspark GmbH

Das zentrale Element des Augsburg Innovationsparks bildet das Technologiezentrum Augsburg (TZA), dessen Nutzer aus Wirtschaft und Wissenschaft Impulsgeber für den ganzen Park sind. Das TZA beherbergt 80 Büros, 17 Labors und Werkstätten sowie eine 3000 Quadratmeter große und 15 Meter hohe Produktionshalle.

Gesteuert wird die Entwicklung des Augsburg Innovationsparks von der gleichnamigen GmbH zusammen mit zahlreichen Partnern aus Wirtschaftsförderung, Kommunen und Unternehmensnetzwerken. Die Augsburg Innovationspark GmbH vernetzt die Technologiebereiche Luft- und Raumfahrt, Leichtbau und Faserverbund, Mechatronik und Automation, Umwelttechnologie, IT und Industrie 4.0, fördert die Kommunikation zwischen den verschiedenen Fachdisziplinen und unterstützt aktiv den Innovationsprozess zur effizienten Nutzung von Ressourcen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Technologietransfer-Kongress: Online-Anmeldung ab sofort möglich

Der Kongresstag in Augsburg findet statt am 31. März 2020 im Landesamt für Umwelt (Vormittagsprogramm) und Technologiezentrum im Augsburg Innovationspark (Nachmittagsprogramm) und informiert Sie über wichtige Entwicklungen für die unternehmerische Zukunft. Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Der Technologietransfer-Kongress ist das „Schaufenster“ der Wirtschaftsregion Augsburg für neue Technologien und Plattform für Kooperationen und Netzwerken im Innovationsbereich. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Ihre Ansprechpartnerin bei der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH (Veranstaltungsorganisation):

Stefanie Haug
Telefon: 0821 450 10 235
E-Mail: stefanie.haug@region-A3.com

Bleiben Sie informiert: #ttk20