Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses am 31.03.2020: Mehrere Vorträge, Workshops und Führungen beschäftigen sich mit neuen Trends und Technologien der Arbeit 4.0. In Führung F1 und E3 erfahren Sie mehr darüber, mit welchen Maßnahmen Sie mit Ihrem Unternehmen in die Arbeitswelt 4.0 einsteigen können.

Veränderte Arbeitswelt 4.0

Gesellschaftliche und technologische Veränderungen im Zusammenhang mit der Digitalisierung beeinflussen unsere Arbeitswelt. Auch die Art, wie wir im Berufs- und Privatleben miteinander kommunizieren, hat sich in den vergangenen Jahren drastisch geändert.  Die Welt hat sich zu einem gigantischen Netzwerk verbunden. Neue Teamstrukturen und somit auch der Arbeitsalltag im Unternehmen fordern und fördern neue Arbeitsweisen. Das Zusammenspiel von Mensch, Raum und Technik spielt dabei eine wichtige Rolle. In den Sessions F1 und E3 erfahren Sie von Denise Erdalan von der Firma fly-tech IT, mit welchen einfachen Maßnahmen ein New Work-Konzept ins Unternehmen integriert werden kann – ganz unter dem Motto „einfach digital arbeiten“.

Arbeit flexibilisieren

Zentral bei der Projektarbeit im Team ist die  Kommunikation. Um mit Ihren Teammitgliedern gemeinsam Ideen zu entwickeln und zu visualisieren, kann beispielsweise ein digitales Whiteboard mit integrierter Konferenzlösung helfen, Ihre Besprechungsräume zu modernisieren. Egal, wie groß das Team ist: Es ist eine echte Herausforderung, alle auf den gleichen Informationsstand zu bringen. Wer macht was?  Welche Anforderungen wurden bereits umgesetzt? Wo steht das Projekt?  Kollaborationstools heben Ihre Teamarbeit hier auf ein neues Level: Alle Dateien können zentral und sicher auf der Cloud abgelegt werden, die Kommunikation erfolgt über Gruppenchats, so kann sich jedes Mitglied schnell auf den aktuellsten Stand bringen.

New Work als ein Schwerpunkt beim Technologietransfer-Kongress am 31.3.

Dem Trendthema New Work widmen sich am Kongresstage auch noch folgende Beiträge:

  • Session A2 „Arbeit 4.0 und New Work“ mit spannenden Beiträgen zu Crowdsourcing und Liquid Work Force und technischen Herangehensweise wie Hybriden Assistenzsystemen oder dem Einsatz von virtuellen Techniken
  • Session C1: Im großen Diskussionsformat geht es um „Scheitern für den Erfolg?!“
  • Session C2: Im Hop On Hop Off Prototyping & Ideation Workshop lernen Sie innovative Methoden zur Ideenentwicklung spielerisch kennen

Online-Anmeldung ab sofort möglich

Der Kongresstag in Augsburg findet statt am 31. März 2020 im Landesamt für Umwelt (Vormittagsprogramm) und Technologiezentrum im Augsburg Innovationspark (Nachmittagsprogramm) und informiert Sie über wichtige Entwicklungen für die unternehmerische Zukunft. Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin bei der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH (Veranstaltungsorganisation):

Stefanie Haug
Telefon: 0821 450 10 235
E-Mail: stefanie.haug@region-A3.com

Bleiben Sie informiert: #ttk20