Bereits zum 22. Mal vergibt das KUMAS Umweltnetzwerk in diesem Jahr die Auszeichnung des „KUMAS-Leitprojekts“. Dabei werden besonders innovative und umweltfreundliche Produkte, Dienstleistungen, Anlagen, Verfahren, Forschungsergebnisse oder Entwicklungen ausgezeichnet, die hohe Umweltkompetenz aufzeigen. Nun hat die Ausschreibung für den Titel „KUMAS-Leitprojekt 2020“ begonnen.

Bereits mehr als 69 Projekte ausgezeichnet

Seit der Gründung im Jahr 1998 unterstützt der KUMAS Kompetenzzentrum Umwelt e.V. Projekte in ganz Bayern. Ausgezeichnet wurden bereits 69 Innovationen, die aktiv zum Schutz der Umwelt beitragen. Zudem werden marktwirtschaftliche Ziele berücksichtigt und damit zur Verbesserung der Arbeitsplatzsituation in Bayern beigetragen. Diese Leitprojekte genießen eine besondere Unterstützung durch den Förderverein des KUMAS Umweltnetzwerks und können die Auszeichnung außerdem für Werbezwecke nutzen. Denn die ausgezeichneten Leitprojekte werden von KUMAS öffentlichkeitswirksam ein Jahr lang in den Medien, auf der Internetseite, bei Messeauftritten und den Netzwerkveranstaltungen präsentiert. Außerdem stellt die Verleihung des Titels „Leitprojekt“, welches mit einer finanziellen Unterstützung verbunden ist, ein marktwirtschaftliches Anreiz-Instrument für Unternehmen dar. So sollen mehr Unternehmen angehalten werden, innovativ und umweltfreundlich zu wirtschaften.

Bewerbungsphase läuft bis zum 31. August

Ausgezeichnet werden grundsätzlich Leitprojekte aus Bayern. Bei der Bewertung der Projekte stehen vor allem der Innovationsgehalt, die Gestaltungsqualität und verbessernde Umwelteigenschaften im Vordergrund. Aber auch die Steigerung der Ressourceneffizienz und der Beitrag zum Klimaschutz sind dabei wichtige Kriterien. Außerdem sollen die Leitprojekte finanziell vorstrukturiert sein sowie zu einer Weiterentwicklung des gängigen Standards beitragen. Zuletzt sollen die Bewerber angeben, inwiefern ihr Projekt zu einer Verbesserung der Umwelt- und/oder Lebensqualität beiträgt. Die eingereichten Bewerbungen bewertet schlussendlich eine unabhängige Jury, die bis zu drei Projekte auswählt.

Ab sofort können sich Unternehmen mit ihren aktuellen Projekten mit einem Umweltbezug für die Auszeichnung „KUMAS-Leitprojekt 2020“ bewerben oder andere Projekte vorschlagen. Die Bewerbungsphase für die Auszeichnung endet am 31. August. Die Auszeichnungsfeier findet in diesem Jahr am 3. Dezember im Kreisgut in Aichach statt.

Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der KUMAS-Hompepage www.kumas.de in der Rubrik „Umweltpreise“ sowie bei der Geschäftsstelle des KUMAS e. V. in Augsburg. Sie können diese auch über die Telefonnummer 0821 450781-0 oder unter info@kumas.de anfordern.