Im Gewerbepark B2 in Gersthofen entsteht ein moderner Gewerbeneubau mit zwei Hallen. Das Referenzprojekt der CASS GbR ist nachhaltig und architektonisch vielseitig. Der Neubau soll im Jahr 2020 fertiggestellt werden. Er ist ein weiterer Baustein in der Erfolgsgeschichte ‚Gersthofen‘ im Landkreis Augsburg.

Der Gewerbepark B2 ist Heimat für regionale Unternehmen und Neuzugänge. Mit dem CASS CUBE kommt ein Effizienzhaus hinzu, das mit einer modernen Glas Sandwich-Fassade Aufmerksamkeit generiert. Iconic skin, ein Unternehmen des internationalen Glasbauspezialisten seele aus Gersthofen, hat dafür Fassadenelemente geschaffen, welche die Umgebung dunkel wiederspiegeln. Neben dem zentralen Bürogebäude befindet sich an jeder Seite jeweils eine große Lagerhalle in hochwertiger Holzbauweise. Fenster sorgen für einen lichtdurchfluteten Innenraum. Vier Hallentore ermöglichen eine Unterteilung der Flächen und Nutzungsmöglichkeiten seitens mehrerer Mieter. Auch hier sind kleinere Sanitär-und Büroeinheiten vorgesehen.

Angenehmes Arbeitsumfeld schaffen

Mit steigender Attraktivität des Standorts Gersthofen steigt auch die Anzahl und die Qualität der Gewerbeflächen, weiß die Peter Kragler Immobilien GmbH zu berichten, welche die Flächen im CASS CUBE vermarktet. Fünf Geschosse, zwei Penthouse-Büros inklusive Dachterrasse und Garten schaffen ein modernes und angenehmes Arbeitsumfeld – ein zusehends wichtiger Aspekt bei der Anwerbung und Bindung von Fachkräften. Zugleich ist das Gebäude energiesparend ausgestattet, mit Photovoltaikanlage, einer Vorinstallation für E-Ladesäulen sowie einer Klima- und Lüftungsanlage mit CO2-Steuerung. Das Projekt mit 2.280 Büro- und 2.500 Quadratmeter Hallenfläche ist voraussichtlich im Oktober 2020 fertig. Die ersten Mieter stehen mit der Honora Immobilienmanagement GmbH sowie der MK Color GmbH & Co. KG aus Gersthofen bereits fest.

Gersthofen ist die zweitgrößte Stadt im Landkreis Augsburg und bietet sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten, wie an den jüngsten Ansiedlungen zu sehen ist. Unternehmen schätzen die Anbindung an die A8, B2 und B17. Im Gewerbepark B2 sind wenige Baufelder noch frei und befinden sich in der Entwicklung. Dementsprechend werden die letzten Flächen in den nächsten ein bis zwei Jahren vermietet sein. Der Bahnhof Gersthofen wird derzeit zudem aufwendig umgebaut und schräg gegenüber entsteht die neue Niederlassung von Amazon. Beide Aspekte haben sicherlich positive Auswirkungen auf die ÖPNV-Anbindung im ganzen Gewerbegebiet.