In den vergangenen Jahren haben sich Image und Identität des Wirtschaftsraums Augsburg deutlich gewandelt. Die Identität dieses durchaus heterogenen Raumes zu entschlüsseln und zu beschreiben, den aktuellen Wandel darzustellen, die regionale Identität zu stärken und die Region A³ nach innen wie außen bekannter zu machen, sind die Ziele des Projekts „Imagekampagne A³ Wirtschaftsraum Augsburg – ‚neue‘ Heimat 4.0“. Mit diesem Förderprojekt soll die regionsspezifische Identität des Wirtschaftsraums Augsburg A³ skizziert und gestärkt werden. Unterstützt wird die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH mit Fördermitteln des Freistaates Bayern.

Im Fokus des bis September 2022 laufenden Projekts stehen vornehmlich die standortprägenden Stärken sowie soziokulturellen und sozioöko­nomischen Themen unter dem Blickwinkel der Lebensqualität der Region. Dabei sollen regionale, identitätsstiftende Merkmale gesammelt und über einen Medienmix kommuniziert werden. Die attraktiven Aspekte von Identität und Image sollen insbesondere in das Fachkräfte- und Standortmarketing Eingang finden. Denn sowohl im Bereich Image als auch im Bekanntheitsgrad gibt es bisher noch (gefühlte) Defizite, die zu Nachteilen im Wettbewerb der Standorte führen können. Das Förderprojekt soll einen Beitrag leisten, diesen Wettbewerbsnachteil zu verringern.

Umfragen als Grundlage für effektive Kommunikation

Was sind die Stärken der Region A³? Was verbinden Menschen mit der Region? Und wie wird der Wirtschaftsraum Augsburg wahrgenommen, von innen wie von außen? Die Antworten auf diese und ähnliche Fragen dienen als Grund­lagen, um das Profil der Region A³ zu schärfen, ihre Stärken effektiv zu kommunizieren und den Standort im (inter-)nationalen Wettbewerb, auch um Fachkräfte, erfolgreich zu positionieren. Die genannten Fragen werden in Form von Umfragen zu Beginn wie am Ende des Projekts untersucht – auch um einer Änderung der Wahrnehmung der Region, als Ziel der Kommunikationsmaßnahmen, nachzugehen.

Ein erstes Instrument zur Umsetzung geplanter Maßnahmen ist ein neuer Internetauftritt als Relaunch des Regionalportals www.region-A3.com. Spannende Geschichten zu Wirtschaft und Lebensqualität werden hier zukünftig zu finden sein. Im Werden ist derzeit ein Projekt von Studierenden des Studienfachs Kommu­nikationsdesign an der Hochschule Augsburg. Im Wettbewerb erarbeiten sie Konzepte für eine Plakat­kampagne zum Thema regionale Identität. Im Fokus der Plakate: Eine offene und künstlerische Herangehensweise aus einer Text-Bild-Kombination mit Fotografien bzw. 3D-Visualisierungen und Texten, die alle einen Bezug zu regionalen Betrieben aufweisen und diese Unternehmen mit anderen Aspekten der Region, wie beispielsweise Geschichte oder Natur, verbinden. Im Sommersemester 2020 wird das Projekt umgesetzt, die Auszeichnung der besten Plakatentwürfe findet im Herbst statt.

Eine weitere Kommunikationsmaßnahme wird die Veröffentlichung von einhundert regionalen (Erfolgs-) Geschichten im neuen Regionalportal, über Social Media und teilweise im ahochdrei Magazin sein, flankiert von neuen Bilderwelten und Videos aus A³. Die Erfolgsgeschichten stammen vorwiegend aus der Sphäre der Wirtschaft, aber auch aus anderen Bereichen unter dem Blickwinkel der Lebensqualität der Region, ihrer Historie, Kultur, Natur usw. Weitere Maßnahmen ergeben sich aus den Befragungen und werden in den kommenden Jahren umgesetzt.

Weiterführende Informationen zu dem Fördervorhaben des Freistaats Bayern sind zu finden unter http://www.regionen.bayern.de. Die dazugehörige Pressemitteilung finden Sie unter http://www.regionen.bayern.de/internet/stmf/aktuelles/pressemitteilungen/24198/index.htm.